Zirkusprojet

Das Westfalenblatt berichtete über unsere tolle Zirkus-Projekt-Woche.

 

//////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////

Kosovo-Weihnachts/Hilfsaktion 2017

"Geschenkpakete für arme Kinder im Kosovo -
von Kindern für Kinder"

                                                                         
Liebe Eltern, liebe Kinder!
Die Weihnachtszeit rückt immer näher und der 1. Advent 2017 steht Anfang Dezember vor der Tür. Mit Beginn der Adventszeit werden wir wieder gemeinsam unsere Grundschule in Neuenkirchen weihnachtlich schmücken sowie Weihnachtsaktivitäten und Weihnachtsfeiern in der Schule, mit den Klassen und Jahrgängen durchführen.

In diesem Jahr gibt es auch wieder bewährt  
die Weihnachtsaktion der Grundschule Neuenkirchen
zur Unterstützung armer Kinder und Familien im Kosovo.


Notleidenden Kindern und Familien auch zum Jahreswechsel Hoffnung und Lebensmut bringen, das ist das Ziel des Rietbergers Georg Winkler, der schon seit 1995 mit seinen Mithelfern die Hilfe für arme Menschen in ländlichen Gebieten des Kosovos erfolgreich umsetzt. Der dafür gegründete Verein heißt "Familien in Not e.V. Rietberg". Dank der vielseitigen Spenden aus dem Kreisgebiet konnte Georg Winkler, der Initiator und auch Fahrer der jährlichen Hilfsaktion ist, bislang vielen armen Kindern und Familien im Kosovo helfen. Herr Winkler, der jeweils am zweiten Weihnachtstag in den Kosovo aufbricht, überreicht mit allen Helfern in der Regel auch persönlich die Hilfsgüter vor Ort. Über das Sozialamt in Drenas werden die Hilfsgüter dann an die Ärmsten verteilt.

Diese vorbildliche Hilfsaktion (einmalige Geldspenden sind auch möglich) möchten wir als Neuenkirchener Schulgemeinde in diesem Jahr abermals  unterstützen. In den letzten fünf Jahren konnten wir schon erfolgreich jeweils über ca. 120 bis 140 liebevoll gepackte Pakete zur Freude von Herrn Winkler für den Kosovo überreichen. Die Dankesbriefe der Kinder aus dem Kosovo waren stets sehr ergreifend.

Helfen Sie bitte mit, indem Sie mit Ihrem Kind ein Weihnachtspaket packen (Anleitung zum Packen siehe unten) und damit bedürftigen Kindern und Familien im Kosovo zum Jahreswechsel ein wenig Freude und Hoffnung schenken. Für Ihre Hilfe sagen wir schon jetzt herzlichen Dank!    
Bringen Sie oder Ihr Kind bitte das Weihnachtspaket mit dem sichtbar vorne aufgeklebten Hinweisstern weihnachtlich verpackt bis Freitag, dem 15. Dezember 2017 in die Schule. Die Pakete können in der Verwaltung abgegeben werden.

Herr Winkler und Vereinshelfer werden dann noch vor Beginn der Weihnachtsferien die Geschenkpakete von den Schülerinnen und Schülern unserer Grundschule für den Transport rechtzeitig von unseren Schulkindern in Empfang nehmen.
Für jedes Weihnachtspaket erhält Ihr Kind einen Weihnachtsstern in der Schule, der dann als kleines Symbol für die Spende am Weihnachtsbaum im Schuleingangsbereich hängen wird. 

Wir wünschen Ihnen und Ihrer Familie schon jetzt eine besinnliche Adventszeit.
Mit herzlichen Grüßen
Das Kollegium und
Chr. Lehmeyer-Plotzky, Schulleiterin

-----------------------------------------------------------------------------------

So soll das Weihnachtspaket (fester Karton!) für die Kinder/Familien im Kosovo gepackt werden: Entscheiden Sie bitte selber über den möglichen Inhalt zu den aufgeführten Bereichen.

Spielsachen, Schulmaterialien (Schulhefte, Mal- und Schreibblöcke, Bunt- und Filzstifte) warme Kleidung, haltbare Lebensmittel und Süßigkeiten, Kerzen (da oft der Strom ausfällt), Hygieneartikel (Seife, Zahnbürste/Zahnpasta) ? Porzellan ..., Weihnachtsgruß
Achtung: Bitte im Karton Hohlräume dringend vermeiden und ggf. Porzellan bruchfest verpacken!

Bitte ausdrucken, ausfüllen (Angaben machen), ausschneiden
und oben auf Ihr Weihnachtspaket kleben. Vielen Dank!

Weihnachtsaktion 2017, Aufkleber zum Ausdrucken

 

//////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////


"Manege frei" - Zirkusprojektwoche der Grundschule Neuenkirchen mit dem "Circus Tausendtraum" vom 13. bis 19.11.2017

Liebe Eltern, liebe Kinder!

Wer träumt nicht davon einmal im Zirkus aufzutreten, in der Manege zu stehen, tolle Tricks vorzuführen und den Applaus zu genießen ... ?
Für euch Mädchen und Jungen der Grundschule in Neuenkirchen wird dieser Traum nun in der Zirkusprojektwoche, die alle vier Jahre stattfindet, mit dem "Circus Tausendtraum" wahr.
Voller Neugier und Spannung erwarten wir nach Wunsch der Schulgremien zum zweiten Mal den "Circus Tausendtraum", der mit uns in einem farbenprächtigen Manegenspektakel klassische Zirkuskunst u.a. mit Artistik, humorvoller Clownerie und Zauberei ... (Tiere sind nicht dabei) einüben und in fünf einzelnen Vorstellungen vor Publikum präsentieren wird.

Ab Montag, dem 13.11.2017 heißt es dann also bei uns wieder :
 "Manege frei - Zirkus, wie man ihn sich wünscht".

Zum Ablauf
Zur Vorbereitung des Zirkusprojektes besucht der Circus Tausendtraum schon im Vorfeld der Projektwoche am Montag, 09.10.2017 unsere Schule bzw. die Schulklassen mit dem Zirkusmaskottchen Luno (Mondmännchen). Bei dieser Gelegenheit werden den Kindern Wunschzettel übergeben, auf denen sie zwei Wünsche ankreuzen können, welcher Trainingsgruppe (Clowns, Jongleure, Bodenakrobaten, Zauberer, Fakire, Drahtseil- oder Laufkugelartisten) sie angehören möchten.
Für Kinder, die an diesem Tag fehlen, verbleiben Wunschzettel in der Schule/Klasse, so dass diese ihren Wunsch noch nachreichen können.

Der "Schul- und Projektcircus Tausendtraum" baut auf unserem Schulgelände, d.h. auf dem  Rasenplatz hinter der Zweifachturnhalle sein Zirkuszelt (350 Sitzplätze) auf und erarbeitet mit euch, den Schülern und Schülerinnen unserer Schule, in fünf Aufführungsgruppen unter Nutzung des Zeltes, der Tunhalle und einiger Schulräume ein Zirkusprogramm. Zu Beginn der Projektwoche erhalten wir am Montag, 13.11.2017 in den eingeteilten Aufführungsgruppen eine Anfangsaufführung des Circus Tausendtraum zur Vorstellung des Trainerteams. Anschließend erfahren die Kinder, in welcher Trainingsgruppe sie nach Wunscherfüllung in der Projektwoche trainieren werden und was sie dafür wissen müssen.

Ab Dienstag werdet ihr Kinder dann täglich fünfzig Minuten unter Anleitung des pädagogisch ausgebildeten Trainerteams und mit Hilfe einiger Eltern zu professionellen Artisten in der Manege ausgebildet, d.h. ihr werdet in dieser Woche nach individuellem Wunsch zu Artisten, Clowns, Bodenakrobaten, Jongleuren, Zauberern und Fakiren. Hierzu wird euch das Wissen eurem Alter und euren Neigungen entsprechend vermittelt.

Für die Proben und abschließenden Vorstellungen sind alle Kinder der Schule in fünf Aufführungsgruppen zusammengefasst:


Gruppeneinteilung,  Termin der Vorstellung/Aufführung

  • AG 1:  1c und 4c,  Freitag,   17.11.17, 18.00 Uhr
  • AG 2:  2c und 3a und 3c,  Samstag,  18.11.17, 10.30 Uhr
  • AG 3:  1b und 4b,  Samstag,  18.11.17, 14.30 Uhr
  • AG 4:  2b und 3b und 4a,  Samstag,  18.11.17, 18.30 Uhr
  • AG 5:  1a und 2a und 3d,  Sonntag,  19.11.17, 11.00 Uhr


Für das Üben in den Gruppen benötigt ihr, liebe Kinder, täglich eure Sportsachen (Turnkleidung, Turnschuhe). Die benötigten Kostüme für die Vorstellung werden komplett vom Circus Tausendtraum gestellt.

Die Trainingszeiten der Aufführungsgruppen (jeweils 50 Minuten) liegen von Dienstag bis Freitag mal zu Beginn, in der Mitte und am Ende des Schultages. Sie erhalten daher von den Klassenlehrkräften den jeweiligen Stundenplan der Klasse.
Für die Betreuung und die jeweiligen Busfahrten ist gesorgt.

Die Kosten bzw. der Teilnahmebeitrag für unser Schulzirkus-Projekt belaufen sich pro Kind laut Circus auf 36 Euro, die wir aber Dank der großzügigen finanziellen Unterstützung des Förder-vereins, der Banken (Sparkasse und Volksbank), der Osthushenrichstiftung, der Bürgerstiftung und der Spende von Herrn Dr. Meier deutlich reduzieren konnten und nun wie folgt aussehen:
13  Euro pro Schulkind, dessen Eltern Mitlieder im Förderverein Neuenkirchen sind  und
17  Euro für die Schulkinder, deren Eltern nicht Mitglieder im Förderverein sind.

Die 13  Euro bzw. 17  Euro pro Kind werden von den Klassenlehrerinnen und Klassenlehrern ab jetzt eingesammelt, damit wir dem Circus das Geld noch vor den Herbstferien passend überweisen können!

Weitere Informationen
Zu unserem Zirkusprojekt möchte ich Ihnen, liebe Eltern, auch in Absprache mit dem Circus Tausendtraum noch zusätzlich wichtige Informationen geben:

Schulzeiten während der gesamten Projektwoche:
Es sind jeweils vier Schulstunden pro Schultag geplant. Den Stundenplan der Klasse mit den genauen Zeitangaben erhalten Sie von Ihrer Klassenlehrkraft. Für die Betreuung vor und nach dem Unterricht sowie für die Busfahrten ist gesorgt.

Die gemeldeten Elternhelfer für die Projektwoche und für den Auf-/Abbau  bekommen noch gesonderte Informationen. Schon jetzt, vielen Dank im Voraus für ihre Bereitschaft!

Montag, 13.11.2017: Montagsaufführungen für die Klassen

Die helfenden Eltern während der Projektwoche sind herzlich eingeladen, sich eine der Montagsaufführungen anzusehen.

Dienstag 14.11. bis Freitag 17.11.2017
Projekt/Unterricht und versetzte Trainingszeiten der Aufführungsgruppen
Die Elternhelfer während der Woche sind einer festen Aufführungsgruppe zugeteilt.

 
Während der Projektwoche benötigen die Kinder folg. Materialien:
Um an dem Zirkusprojekt sicher teilnehmen zu können, benötigen die Kinder

  • für die Proben im Zirkuszelt: Turnsachen  und
  • für die Projektstunden in der Schule: Schulmaterialien .

Vorstellungen (Dauer ca. 2/2,5 Stunden)
Die großen Vorstellungen im Zirkuszelt finden wie folgt statt:
Die Eltern dürfen die Auftritte Ihres Kindes fotografieren (ohne Stativ). Ein  gewerblicher/privater Mitschnitt ist aus urheberrechtlichen Gründen nicht gestattet.)

Freitag, 17.11.2017

  • 18.00 Uhr Vorstellung der Klassen 1c und 4c


Samstag, 18.11.2017

  • 10.30 Uhr Vorstellung der Klassen 2c, 3a und 3c
  • 14.30 Uhr Vorstellung der Klassen 1b und 4b
  • 18.30 Uhr Vorstellung der Klassen 2b, 3b und 4a

Sonntag, 19.11.2017

  • 11.00 Uhr Vorstellung der Klassen 1a, 2a und 3d


In den Pausen bietet der Circus Tausendtraum Wurst & Popcorn, Spielwaren und Jonglierartikel an. Der Förderverein der Schule verkauft Getränke, Süßes & Salziges sowie Waffeln. 

Alle Interessierten sind schon jetzt herzlich eingeladen. Die Kinder werden in den Vorstellungen als  "junge Artisten" das Gelernte Eltern, Verwandten und Freunden ...   präsentieren.  


Wichtig:
Laut Information des Circus Tausendtraum sollten Sie mit Ihren Kindern spätestens eine Stunde vor Beginn der Galavorstellung eintreffen, damit sich die Artistenkinder vorher noch mit Hilfe der Elternhelfer entsprechend kostümieren können!

Eintrittspreise für die Vorstellungen:  5  Euro für Kinder / 8  Euro für Erwachsene 
Der Eintritt fließt dem Circus Tausendtraum zu.
Unsere Schüler der Grundschule haben generell freien Eintritt zu den Vorstellungen.
Eltern, die mehrere Kinder an der Grundschule Neuenkirchen haben, müssen nur zu einer Vorstellung Eintritt zahlen.
Die Geschwister der auftretenden Kinder zahlen ebenfalls nur einmal Eintritt. Bitte setzen Sie die Artistenfamilie davon in Kenntnis.

Karten/Verkauf:
Mittwoch bis Freitag, 13.00 bis 13.30 Uhr sowie Mittwoch und Donnerstag Abend von 18.00 bis 18.30 Uhr.
Ansonsten ist die Zirkuskasse immer eine Stunde vor Vorstellungsbeginn geöffnet.
      
Wir können uns schon jetzt auf ein tolles und erlebnisreiches Projekt freuen, das sich aus unserer Erfahrung wirklich lohnt.              

Bei uns heißt es bald also 

"Manege frei"

Mit freundlichen Grüßen       
Chr. Lehmeyer-Plotzky,  Schulleiterin  

 

 

//////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////

Liebe Eltern,

mit Beginn des Schuljahres 2017/18 wünschen wir Ihnen, der Schulgemeinde sowie allen Schulkindern, insbesondere den neuen Lernanfängern, im Namen des Kollegiums einen erfolgreichen Schulstart und ein erfreuliches neues Schuljahr.

Mit diesem Anschreiben möchten wir Ihnen Informationen zum Schuljahr 2017/18 geben:

Personalia
Frau Nurse hat in den Ferien geheiratet und heißt nun Frau Wojcik. Sie ist vom Schulamt nun als Lehrkraft mit fester Stelle an unserer Verbundschule eingestellt. Wir gratulieren von Herzen und wünschen alles erdenklich Gute für die Zukunft.
Als neue bzw. auch ehemalige Lehrkraft heißen wir in diesem Schuljahr Frau Sieweke wieder willkommen und wünschen ihr für den Schulstart als Fachlehrerin alles Gute in der Zusammenarbeit mit der Schulgemeinde.
Unsere Sozialarbeiterin ist Frau Haidar. Frau Haidar hat am Hauptstandort in Neuenkirchen folgende Sprechzeiten: Montag und Donnerstag von 8.30 - 10.00 Uhr. Nach Absprache wird Frau Haidar gerne weitere Termine an den Standorten koordinieren.
Frau Maasmeier (Gemeindereferentin) und Pfarrer Herr Dröge erteilen in Neuenkirchen im 3. Schuljahr montags in der 6. Stunde den Kommunionunterricht (Start: Mo., 11.09.2017). In Varensell erteilt Pastor Herr Schulte den Kommunionunterricht (Dienstag, 6. Stunde).
   
Im Schuljahr 2017/18 werden wir am Standort in Neuenkirchen wieder neben dem muttersprachlichen Unterricht "Türkisch" auch islamischen Religionsunterricht mit unserer Lehrkraft Frau Huseynova anbieten. Den syrisch-orthodoxen Religionsunterricht erteilt als Lehrkraft neu in diesem Schuljahr Herr Yamac (Ersatz für Herrn Dag). Weitere Informationen erhalten sie noch über die genannten Lehrkräfte mit Anfang des Schuljahres.
 
Zur Schüler-/Klassen- und Personalsituation
Im neuen Schuljahr 2017/2018 starten wir in gemeinsamer Bildungs- und Erziehungsarbeit/Mitwirkung aller Schul/Partner, Eltern und Schulgremien aktuell mit insgesamt 390 Schülerinnen und Schülern in insgesamt 17 Klassen (Neuenkirchen: 303 Schüler/13 Klassen; Varensell: 87 Schüler/4 Klassen).
Aufgrund der allgemeinen Lehrernot (60 Lehrerstellen konnten von unserem Schulrat Herrn Geist im Kreis Gütersloh nicht besetzt werden) starten u.a. die Grundschulen, so auch wir, zunächst leider mit einem Unterhang an Lehrkräften.
 
Die Klassenleitungen der ersten Klassen lauten:
Varensell: 1. Klasse Frau Beckmann.
Neuenkirchen: 1a Frau Drewell, 1b Frau Özen, 1c Herr Determann

Frau Ostberg übernimmt die Klassenleitung der 3a in Neuenkirchen. Alle anderen Klassenleitungen sind geblieben.

Zur Schwimmsituation
In diesem Schuljahr fahren die 2. Jahrgänge aus Neuenkirchen und der 3. Jahrgang aus Varensell jeweils dienstags mit dem Bus im Zeitrahmen einer ca. Doppelstunde (Schwimmzeit 40 Minuten) zum Schwimmen zur Sportschwimmhalle nach Rietberg. Die Klassen werden jeweils durch die Schwimmlehrkräfte und eine weitere Lehrkraft als Begleitperson unterrichtet bzw. begleitet.

Zum Verbund  
Im Rahmen der Verbundbildung gilt es bis zum Jahr 2021 (im Zeitrahmen von insgesamt fünf Jahren seit Verbundbildung im Februar 2016)  mit allen Mitwirkungsgremien ein gemeinsames Schulkonzept zu entwickeln. Die Steuergruppe unserer Verbundschule hat dazu an einer Steuergruppenqualifizierung teilgenommen.
Mit Verbundbildung wurden im Schuljahr 2016/17 alle Mitwirkungsgremien zusammengeführt. Seither gibt es eine Schulpflegschaft und eine Schulkonferenz, die sich aus Elternteilen beider Standorte zusammensetzt. In der Schulkonferenz werden daher auch als Mitglieder gewählte Lehrkräfte aus beiden Standorten vertreten sein.
Da bislang die Verbundbildung in Mitwirkung aller Lehrer- und Elterngremien sowie der Steuergruppe gut angelaufen ist und in Entwicklung schon Beschlüsse, Datenerhebungen und Vorbereitungen u.a. auch im Sekretariat durch unsere gemeinsame Sekretärin Frau Holtkamp erfolgreich umgesetzt wurden, werden sicher auch die kommenden Mitwirkungsentscheidungen zum weiteren Gelingen des Verbunds und damit zum Wohle der Kinder beider Standorte getroffen. Wir danken für die bisherige vertrauensvolle Mitwirkung und freuen uns schon jetzt auf die kommende Zusammenarbeit zum Wohle der Schulgemeinde.  
 
Bürozeiten von Frau Holtkamp (Sekretärin)
Neuenkirchen: Mo.-Fr. : 8.00 - 13.00 Uhr mit Ausnahme der aufgeführten Bürozeiten in Varensell
Varensell: Dienstag und Donnerstag: 10.30 - 13.00 Uhr (offene Bürozeit)             
Bei Bedarf rufen Sie Frau Holtkamp gerne jederzeit an beiden Standorten an.
Schulleitung:
Präsenz von Frau Lehmeyer-Plotzky in Varensell: Mittwoch: 12.00 - 13.00 Uhr

Zur Betreuung

In Varensell:
Die Betreuung in Varensell (neue Räumlichkeiten wurden zu Beginn des letzten Schuljahres eingeweiht) leitet in Zusammenarbeit mit der VHS Reckenberg-Ems und der Stadt Rietberg erfolgreich Frau Dogan. Die Kontaktnummer lautet: 0163-9294657.

In Neuenkirchen:
Seit Einführung der Offenen Ganztagsgrundschule (August 2006) führen wir in Zusammenarbeit mit der VHS Reckenberg-Ems und der Stadt Rietberg den offenen Ganztag wie bisher auch im neuen Schuljahr von 7.30 bis 15.00/17.00 Uhr durch.
Frau Mayer-Wittreck  als Team-Leiterin  der OGGS und Frau Becker  als  Leiterin  der Randstunde leiten die Betreuung in enger Absprache mit der Schulleitung und den Lehrkräften, den Trägern, dem pädagogischen Personal und natürlich den Eltern der Betreuungskinder.
Für den offenen Ganztag (OGGS) sind zum neuen Schuljahr wieder zahlreiche Kinder gemeldet, so dass wir  wie gewohnt die Hausaufgabengruppen und kreativen Arbeitsgemeinschaften bilden werden. Weitere  Informationen  zur OGGS und Randstunde  können Sie dem jeweiligen  Flyer,  erhältlich im Schulsekretariat bei Frau Holtkamp (Telefon: 05244/2737) oder über die Leitungen Frau Margarete Mayer-Wittreck und Frau Becker (OGGS-Telefon: 05244/934220) entnehmen.

Zur Randstundenbetreuung
Träger des Angebots ist auch hier die VHS Reckenberg-Ems. Die Betreuung erfolgt unter der Leitung von Frau Christel Becker in der Zeit von 7.30-13.20 Uhr. Die Kontaktnummer lautet: 05244-934220.            

Bewegliche Ferientage im Schuljahr 2017/18

Neuenkirchen                                                                        
Montag, 02.10.2017  Tag vor dem Feiertag 03.10.               
Freitag,  09.02.2018  Tag nach Altweiber                           
Freitag,  11.05.2018  Tag nach Chr. Himmelfahrt             
Freitag,  01.06.2018  Tag nach Fronleichnam                    

Varensell
Freitag,  09.02.2018  Tag nach Altweiber
Montag, 12.02.2018  Rosenmontag
Freitag, 11.05.2018  Tag nach Chr. Himmelfahrt
Freitag, 01.06.2018  Tag nach Fronleichnam

Die Fortbildungstage des Kollegiums und der Lehrerausflug (2. Halbjahr) stehen noch nicht fest.

          
Mit freundlichen Grüßen zum Schulstart

Chr. Lehmeyer-Plotzky, Schulleiterin
U. Heinrichsmeier, Konrektorin
G. Aistermann, Standortleiterin in Varensell           

 

//////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////

Dankbarer Blick auf eine erfüllte Dienstzeit

Gleich vier Kolleginnen wurden an der Grundschule in Neuenkirchen nach jahrzehntelanger Dienstzeit von bis zu 40 Jahren in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet.

Während der Abschiedsfeier mit dem Kollegium, den Mitarbeitern, ehemaligen Lehrkräften, den Familien und dem Bürgermeister Herrn Sunder blickten die Neu-Pensionärinnen Frau Hammeran und Frau Streck-Brechmann (beide 40 Jahre als Lehrkraft in Neuenkirchen) als auch Frau Nüst (mehr als 36 Jahre in Neuenkirchen) und Frau Ahrens (über 21 Jahre in Neuenkirchen) auf ihre lange Arbeitszeit sehr dankvoll zurück.

Schulleiterin Christel Lehmeyer-Plotzky würdigte alle vier Kolleginnen in ihrer Laudatio außerordentlich für ihre langjährige, kompetente, äußerst verlässliche, verantwortungsbewusste sowie bemerkenswert engagierte Lehrtätigkeit als Klassen- und Fachlehrerinnen und hob die souveräne Zusammenarbeit mit dem Kollegium und den Eltern sowie mit allen Schulpartnern hervor.

"Ohne Ausnahme haben alle vier Kolleginnen die Grundschule Neuenkirchen über Jahrzehnte immer zum Wohl der ihnen anvertrauten Schülerinnen und Schüler mit großer Kompetenz, Leidenschaft und Lebensfreude in Zusammenarbeit mit dem Kollegium, den Eltern, allen Schulpartnern und in Mitwirkung in den Schulgremien sehr erfolgreich weiterentwickelt. Neben ihrem Fachwissen, viel Geduld und Verständnis für die Anliegen ihrer Schüler haben sie in ihrer langen Arbeitszeit Reformen, Lehrpläne und neue Bedarfe der Schullandschaft ganz im Sinne einer erfolgreichen Qualitätsentwicklung der Grundschule Neuenkirchen souverän mitgestaltet und nicht zuletzt die Verbundbildung mit Varensell seit dem letzten Schuljahr aktiv und konstruktiv begleitet."

Hervorzuheben ist, dass allen vier Lehrkräften neben dem lehrplangemäßen Unterricht ihrer studierten und fachfremden Fächer vor allem auch die Erziehung der Kinder zu selbstständigen Persönlichkeiten ein persönliches Anliegen war.
Schwerpunkte der Arbeit von Frau Hammeran waren darüber hinaus sehr erfolgreich und kompetent die Umsetzung des Faches Sport einschließlich der Wettbewerbe und Durchführung von Bundesjugendspielen. Für die Umsetzung des Brauchtums Karneval mit kostümierter Teilnahme am Kinderzug in Rietberg engagierte sie sich mit den Eltern und Kindern über Jahrzehnte vorbildlich.

Kompetente Arbeitsschwerpunkte von Frau Streck-Brechmann waren u.a. die mathematische Ausbildung der Schüler als auch die Umsetzung des Faches Sachunterricht unter Einbezug der örtlichen Schulpartner. Die konstruktive und äußerst qualifizierte Mitarbeit in den Schulgremien war auch ihr über Jahrzehnte selbstverständlich.

Frau Nüst gestaltete als Schwerpunkte ihrer Arbeit u.a. sehr kompetent die mathematische und sachunterrichtliche Ausbildung als auch die Verkehrserziehung ihrer Schüler.
Stets innovativ für die Schule zeichnete sie sich als Medienexpertin hervorragend aus; sie initiierte und wartete zuverlässig die Neuen Medien. Für das Fach Musik setzte sie auch gerne fachfremd sehr erfolgreich ein.

Frau Ahrens zeichnete sich sehr kompetent für die Vermittlung der katholischen Religionslehre aus und gestaltete souverän in Zusammenarbeit mit der Kirche unzählige Schulmessen. Auch war ihr als Expertin für das Fach Kunst die künstlerische Ausbildung der Schüler als auch künstlerische Ausschmückung der Schule ein großes Anliegen.

Die Schulleiterin Frau Lehmeyer-Plotzky sprach allen vier Kolleginnen ausdrücklich den großen Dank der Schulgemeinde und der Landesregierung NRW aus und wünschte für den wohlverdienten neuen Lebensabschnitt ohne Schule alles erdenklich Gute.

Ursula Ahrens, Mechthild Nüst, Sabine Hammeran und Rita Streck-Brechmann (v. l.)

 

//////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////

Errichtung des Grundschulverbundes Neuenkirchen/Varensell ab dem 01.02.2016

Rietberg, 15.02.2016

Liebe Eltern des neuen Grundschulverbundes Neuenkirchen/Varensell,
die Bezirksregierung Detmold hat auf Antrag der Stadt Rietberg vom 13.01.2016 inzwischen ihre Genehmigung zur Errichtung des Grundschulverbundes Neuenkirchen/Varensell ab dem 01.02.2016 erteilt.

Die Schule führt nach §6 Abs. 6 SchulG folgende Bezeichnung:
Kath. Grundschule Neuenkirchen/Varensell
Grundschulverbund der Stadt Rietberg


"Die Führung des Schulstandortes der bisherigen Marienschule in Varensell als Teilstandort in Erweiterung der Grundschule Neuenkirchen dient der Erreichung angemessener Klassen- und Schulgrößen im Sinne von §81 Abs. 1 SchulG." (Bezirksregierung Detmold)

Da der Auftrag nun offiziell erfolgt ist, hier die ersten Informationen zur Umsetzung der Verbundsbildung in Zusammenarbeit der bisherigen Schulleitungen, Kollegien, Schulkonferenzen und Fördervereine beider Schulstandorte, der Stadt Rietberg als Schulträger, der Bezirksregierung Detmold und der Schulrätin Frau Dahlhoff-Hilbert (Schulaufsicht Gütersloh):

Schulleitung

Mit der Schulleitung beider Standorte sind
Frau Lehmeyer-Plotzky (Schulleiterin der Grundschule Neuenkirchen) und
Frau Heinrichsmeier (Konrektorin der Grundschule Neuenkirchen) beauftragt.
Die  Standortleitung in Varensell übernimmt
Frau Aistermann (bisherige Schulleitung der Grundschule Varensell).

Frau Lehmeyer-Plotzky wird am Standort Varensell zunächst
montags von 10.50-11.35 Uhr anwesend sein.

Sekretariat
Für beide Schulstandorte ist seit Januar 2016 Frau Holtkamp mit erhöhter Stundenzahl zuständig. Sie ist in den Sekretariaten wie folgt zu erreichen:
Varensell:        Montag: 8.00-12.00 Uhr und
                       Donnerstag: 10.15 ?13.00 Uhr.
Neuenkirchen:  Dienstag, Mittwoch u. Freitag: 8.00-13.00 Uhr,
                       Donnerstag: 8.00-10.00 Uhr

Personalplanung
Die Personalbedarfe beider Standorte sind mit der Schulaufsicht schon besprochen worden; erste Personaleinstellungen sind erfolgt/bedacht und für das kommende Schuljahr angemeldet. Die Personalbesetzung verbleibt zum 2. Schulhalbjahr wie gehabt; Veränderungen im Stundenplan der Schulen / Klassen an beiden Standorten gibt es nicht.

Kollegium / Steuergruppe
Die Kollegien beider Standorte haben sich inzwischen getroffen bzw. kennen gelernt und eine gemeinsame bzw. erweiterte Steuergruppe zur Steuerung/Vorbereitung der neuen Schulmanagementaufgaben gebildet sowie Schul-/Konferenztermine besprochen und aufeinander abgestimmt. Die erweiterte Steuergruppe, bestehend aus insgesamt sieben Lehrkräften beider Standorte, einschließlich der Schulleitung, befindet sich derzeit schon in einer gemeinsamen Qualifizierungsfortbildung, u.a. zum schulinternen Schwerpunkt 'Verbund' (Dauer: bis Juni 2017).
Das Kollegium, das im 2. Schulhalbjahr auch u.a. gemeinsame Lehrerkonferenzen durchführt, erhält zusätzlich - von der Stadt Rietberg finanziert - eine langfristige Fortbildungsmaßnahme über 1,5 Jahre zum Thema 'Verbund' mit der gleichen Moderatorin, um eine gemeinsame pädagogische Konzeptionsentwicklung für den Verbund im Zeitraum von fünf Jahren gelungen leisten zu können. Die Zusammenarbeit aller beteiligten Lehrkräfte ist somit schon sehr positiv zum Wohle beider Standorte angelaufen.
 
Elternmitwirkung/ Elterngremien

Die für dieses Schuljahr 2015/16 gewählten Elterngremien bleiben bis zum Ende des Schuljahres bestehen. Erst im neuen Schuljahr 2016/17 wird es für den Grundschulverbund nur eine Schulpflegschaft mit entsprechendem Elternvorsitz und Stellvertretung und eine Schulkonferenz bestehend aus Lehrer- und Elternvertreter beider Standorte geben.
Für anstehende Absprachen und Beschlüsse werden die jetzigen Elterngremien selbstverständlich - teils in gemeinsamen Sitzungen - mitwirken bzw. gefragt sein.

Terminankündigung (siehe auch Elterntermine, 2. Halbjahr)
Die Schulkonferenzen beider Standorte tagen mit Ende des Schuljahres erneut gemeinsam. Diese findet statt am Donnerstag, den 09.06.2016 um 20.00 Uhr, diesmal im Lehrerzimmer der Grundschule in Neuenkirchen.

Fördervereine
Die Fördervereine beider Schulstandorte sind unabhängig von der Verbundsbildung und bleiben daher autonom bestehen. Sie werden auch zukünftig die Anliegen und Projekte des jeweiligen Schulstandortes selbstverantwortlich gestalten, vertreten und  unterstützen.

Das neue Kollegium freut sich auf eine offene und konstruktive Mitwirkung aller Eltern, Elternvertreter und Schulpartner im Sinne einer guten Verbundsbildung zum Wohle der uns anvertrauten Kinder an beiden Standorten.

Vielen Dank schon jetzt für Ihre Unterstützung.
Bei Rückfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Chr. Lehmeyer-Plotzky      Ulrike Heinrichsmeier      Gaby Aistermann
Schulleiterin                       Konrektorin                      Standortleiterin                                                                                    

 

Vorerst bleibt noch die Homepage des jeweiligen Schul/Standortes bestehen.
Den Internetauftritt der Marienschule in Varensell erreichen Sie unter
www.marienschule-varensell.de


Kath. Grundschule Neuenkirchen / Varensell

Grundschulverbund der Stadt Rietberg
Neuenkirchen                                          Varensell
Lange Straße 171, 33397 Rietberg            Schulstraße 44,  33397 Rietberg
Telefon 05244-2727   Fax 901 794            Telefon 05244-5454    Fax 928 958
www.gs-neuenkirchen.de                         www.marienschule-varensell.de

 

//////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////